Achtung: Personalisierte Suche

Google Suchergebnisse checken - bitte ohne rosarote BrilleWenn Sie Ihre eigene Website betreiben, dann checken Sie bestimmt gerne, wie gut Ihr Schätzchen bei Google gefunden wird. Sie tippen also einen Begriff in das Suchfeld, unter dem Ihre Seite gefunden werden soll und freuen sich sogleich, dass Google Sie auf Platz 1 gesetzt hat.

Aber irgendwie kommen trotzdem nicht so viele Kunden aus der organischen Suche, wie Sie sich das versprochen haben. Komisch – vielleicht ist der Begriff doch nicht so gefragt wie Sie dachten. Könnte sein.

Es könnte aber auch sein, dass Sie Googles spezielle rosarote Brille tragen, die da heißt personalisierte Suche. Mit seinen Cookies auf Ihrem Rechner kann Google nämlich sehr genau nachvollziehen, was Sie persönlich interessiert. Diese Präferenz berücksichtigt die Suchmaschine dann, wenn Sie eine neue Suche ausführen (und natürlich wenn es darum geht, Ihnen maßgeschneiderte Werbung zu schicken – aber das ist eine andere Geschichte).

Mit anderen Worten: Sie besuchen Ihre eigene Seite ziemlich oft. Google schließt daraus, dass diese Seite für Sie wichtig ist. Wenn Sie nun nach einem Wort googeln, dass nur im Entferntesten mit Ihrer Seite zu tun hat, dann werden Sie Ihre Seite ganz oben in den Suchergebnissen finden.

Das ist natürlich nicht, was Ihre potentiellen Kunden sehen. Wenn Sie sehen wollen, wie gut Ihre Seite wirklich rankt, dann sollten Sie die personalisierte Suche deaktivieren.
Google
selbst verrät Ihnen wie das geht.

Rutschen Sie gut ins Neue Jahr!

Wünscht Ihnen Ihr,

Sebastian Koch